Vereinslogo; Information, Beratung und Hilfe für 
Morbus Wilson- Kranke, ihre Angehörigen und Interessierte
    Schriftgröße:  A   A+ A++
Startseite    Impressum    Kontakt     Facebook     
Aktuelles



Ein Merkmal der Krankheit kann auch ein verändertes Schriftbild sein...
sehen Sie dazu folgenden Beitrag den der MDR in der Sendung
"Hauptsache Gesund" am 17.10.2013 gesendet hat.

Im Juni-Newsletter von Achse aktuell wurde auf Seite 3 auch ein Beitrag über unsere Veranstaltung in Heidelberg veröffentlicht.

  auf das Handlungsgedächtnis"

von Dipl. Psych. Anja Dellmann

Die gesamte Doktorarbeit ist jetzt im Internet veröffentlicht:

Ärzte können behinderten Patienten Reha-Sport in Gruppen ohne zeitliche
Begrenzung verordnen. Das hat das Bundessozialgericht (BSG) mit einer
Entscheidung vom 02.11.2010 (Az.: B 1 KR   8/10 R) festgehalten. Die Leistungen
müssen allerdings geeignet, notwendig und wirtschaftlich sein.


Daniel Bahr, MdB und gesundheitspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion engagiert sich für seltene Erkrankungen und hat die Schirmherrschaft für den Verein Morbus Wilson übernommen.

Mehr über Daniel Bahr erfahren Sie hier


Der Morbus-Wilson-Verein begrüßt seine Besucher auf der neu gestalteten Homepage!

Hier finden Sie alle Informationen rund um unseren Verein.

Und natürlich haben Sie die Möglichkeit, sich an unserem   Forum zu beteiligen. Auch Nichtmitglieder sind willkommen!

Schauen Sie mal rein ...

Zusätzlich steht für Mitglieder des Vereins ein erweiterter Bereich zur Verfügung, in dem sie weiterführende Informationen, Veranstaltungshinweise und vieles mehr finden.

jetzt auch auf Deutsch erhältlich!


Titel:Morbus Wilson: Ein Ratgeber für Patienten und deren Angehörige
zu Morbus Wilson und Kupferfragen.


! ACHTUNG !


Die Firma Orphan Europe Germany GmbH, Ulm hat ihre Restbestände kostenlos dem Verein überlassen, um sie an Interessierte ebenfalls kostenlos weiterzugeben. Anfragen richten Sie bitte per E-Mail an Matthias Beuers, matthias.beuers@morbus-wilson.de


Bundesverfassungsgerichts nun um.

(B1KR7/05 R) Danach müssen die gesetzlichen Krankenkassen überlebenswichtige Arznei ohne Zulassung bezahlen, wenn kein anerkanntes Präparat hilft.


"Public Summary of Positive Opinion for Orphan Designation of trientine dihydrochloride for the treatmant of Wilson's disease"

von der Krankenkasse übernommen wird:


1. Der behandelnde Arzt, der das Rezept stets ausgestellt hat, setzt die Ausstellung fort.

2. Auf dem ausgestelltem Rezept für Trientine muss er jedes Mal drei Wörter hinzufügen "Medizinisch absolut lebensnotwendig!"

3. Dieser schriftlicher Nachtrag muss ebenfalls unterschrieben werden, d.h. es müssen insgesamt zwei Unterschriften vom Arzt auf dem Rezept vorhanden sein.

4. Nach den Landesapothekerverbänden ist diese Vorgehensweise auch bestätigt worden.

© 2008 Morbus Wilson e.V.